Timo Versemann

Timo Versemann leitet das Projekt „der Teufel auch im Netz“ (kurz: NetzTeufel) der Evangelischen Akademie zu Berlin. Ziel des vom BMFSFJ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ geförderten Projekts ist die Analyse demokratiefeindlicher Äußerungen in den Sozialen Medien, die sich auf christliche Motive stützen. Entwickelt werden theologisch anspruchsvolle Gegennarrative und Handlungsstrategien.

Der Evangelische Theologe ist in der Evangelischen Jugend sozialisiert worden und ist Mitbegründer der Initiative "Kirche für Demokratie - gegen Rechtsextremismus" in der Ev.-lutherischen Landeskirche Hannovers.  Er hat Evangelische Theologie in Tübingen und Berlin studiert und im Sommer 2017 sein 1. Examen in Hamburg bei der Nordkirche abgelegt. Im Studium hat er sich u.a. mit der Dialektik von Widerstand und Versöhnung beschäftigt, seine Examensarbeit trug den Titel: „Das Abendmahl als ‚Sakrament der Versöhnung‘ – im Horizont ökumenischer Verständigung“. Neben dem Studium hat er sich mit netzpolitischen Fragen von IT-Sicherheit, digitaler Kommunikationskultur und mit Grundrechten im digitalen Zeitalter beschäftigt. Zusammen mit Stefanie Hoffmann macht er den Podcast Vernetzt! Kirche.Digital.Denken.