31.08.2019 - 01.09.2019

Crashkurs Videojournalismus

1940

Redakteur, Kameramann, Toningenieur und Cutter in Personalunion – kurz: ein „VJ“. Was es heißt, als solcher Videos im Alleingang zu produzieren, das erfahren die Teilnehmer dieses Kurses.

Sie lernen Grundlagen des Umgangs mit einem VJ-Camcorder (Sony EX1) und trainieren insbesondere das bewusste Drehen für den Schnitt. Professionell, effektiv, kreativ. Sie erfahren, wie man „sauberen“ Ton aufnimmt und mit dem vorhandenen Licht arbeitet. Aber nicht nur Technik macht den guten Film! Input zu Recherche und Drehplanung, Dramaturgie und der passenden Bildsprache gehören bei diesem praxisbetonten Kurs dazu. Sie erfahren von unserem Dozenten Michael Netsch, welche Geschichten und Themen am Besten im Medium Video funktionieren, welche Schritte Sie bei der Produktion von Videos beachten sollten und welche Kanäle sich fürs Ausspielen von Bewegtbild-Inhalten eignen.

Inhalte:

  •     Bildsprache und Szenenauflösung
  •     5-Shot-Regel
  •     Drehen für den Schnitt
  •     Aufnahme von Interviews oder Statements
  •     Basiswissen Ton, Musikbeschaffung, Videoschnitt

Journalismus

Sa, 31.08.2019    10.00-18.00 Uhr
So, 01.09.2019    10.00-18.00 Uhr

Der Kurs ist auf maximal sechs Teilnehmer begrenzt.

320 €


Dorothee-Sölle-Haus
Königstraße 54
22767 Hamburg-Altona